In der aktuellen Folge sind Ole Kassow und Pernille Bessone von Cycling Without Age zu Gast bei Reich durch Radeln. Die dänische NGO organisiert Radausfahrten und Radreisen für Altersheim-Bewohner.

Vor sieben Jahren hat Ole Kassow Cycling Without Age in Kopenhagen gegründet. Schuld daran war Thorkilde, ein 95-Jähriger Bewohner eines Altersheims in Oles Nachbarschaft. Jeden Tag radelte er an Thorkilde vorbei, der saß dort auf einer Bank in der Sonne und hat grüßte die vorbeilaufenden Schülerinnen und Schüler und eben auch Ole. “Ich habe fieberhaft überlegt, wie ich ihn wieder aufs Rad bringe”, erzählt Ole Kassow im Podcast.

Heute organisieren die Freiwilligen von Cycling Without Age in 42 Ländern mit ihren roten Rikschas Ausflüge mit den betagten Senioren. Exakt 1.643 Chapter – so nennt die NGO die lokalen Gruppen – gibt es derzeit weltweit. Sie organisieren die freiwilligen Piloten der Rikschas in Kooperation mit den Altersheimen. Auf den Ausfahrten entstehen so langjährige Freundschaften, die Passagiere kommen mit Menschen außerhalb der Altersheime in Kontakt und fühlen sich für ein paar Stunden wieder frei und mobil. Highlights sind ohne Frage die mehrtägigen Radreisen, die erste führte von Kopenhagen nach Hamburg.

In Österreich ist Cycling Without Age schon länger vertreten, den Anfang machte Lustenau. Es folgten Salzburg, die Steiermark, Tirol und erst vor einem Monat die Bundeshauptstadt. Bei ihrem Besuch in Wien nahmen sie Ole und Pernille Zeit für ein ausführliches Gespräch über die Initiative. Eines können wir versprechen: Die Begeisterung der beiden ist ansteckend!

Links:

Cyclings Without Age, weltweit:
cyclingwithoutage.org

Radeln ohne Alter, Österreich:
radelnohnealter.at

TedTalk Ole Kassow (2014, Kopenhagen):
youtube.com/TedTalk_Kassow

Mini-Reportage über eine Radreise:
youtube.com/Finn

 

Über diese Folge:

Interviewer: Matthias Bernold und Magdalena Jöchler

Produktion / Schnitt: Magdalena Jöchler

Über diesen Podcast:

In unserem Fahrrad-Podcast “Reich durch Radeln” (RDR) beleuchten wir velophile Erfolgsgeschichten. Wir sprechen mit Menschen, die durch das Radfahren reich geworden sind. “Reichtum” – so wir wir das verstehen – kann Reichtum an Geld oder an imateriellen Werten sein.

Das Team von RDR besteht derzeit aus Matthias Bernold, Klaus Brixler und Magdalena Jöchler. Die Musik stammt von MC Broko.

Wir haben im ARGUS-Büro in der Frankenberggasse (oberhalb des Argus-Shops) unser Pop-Up-Studio eingerichtet, wo wir die meisten Interviews aufnehmen.

Danke bei dieser Gelegenheit an ARGUS und das österreichische Fahrradmagazin Drahtesel, die uns diese Räumlichkeiten und ihre Infrastruktur zur Verfügung stellen.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt: liked uns und kommentiert Reich-Durch-Radeln auf eurer Podcast-Plattform.

Wenn ihr die Interessen der Radfahrenden in Österreich unterstützen und über das Radfahren in Österreich auf dem Laufenden bleiben wollt, könnt ihr außerdem den Drahtesel hier abonnieren.

Wir freuen uns über euer Feedback und eure Kritik. Bitte an ReichDurchRadeln@posteo.de