Im großen DRAHTESEL-Fahrradklingeltest, den Omo Lisboa für uns zusammengestellt hat, geben wir einen subjektiven Überblick über einige gängige Modelle und deren Vorzüge und Nachteile. Von retro bis elegant. Von schrill bis unauffällig. Von aufdringlich bis charmant.

HUPE

Gewicht: 80 g
Design­-Varianten:
Lautstärke: ***°
Schönheit: **°°
Klangerlebnis: **°°
Preis: etwa 6 Euro

 
Es ist eine der grundlegenden Fragen in der Geschichte der Fortbewegung: Was war früher da, die Klingel oder die Hupe? Wie auch immer die Antwort ausfällt: Kinder haben jedenfalls die trötende Hupe auch sehr gerne: Immerhin erinnert das Geräusch an den kleinen Elefanten aus der Sendung mit der Maus.

LEZYNE – CLASSIC BRASS BELL

Gewicht: 21/28 g
Design­-Varianten: Messing/Schwarz
Lautstärke: **°°
Schönheit: ***°
Klangerlebnis: ****
Preis: etwa 12 Euro

 
Die elegante Klingel aus blitzendem Messing steht insbesondere Retro-Bikes ganz ausgezeichnet. Mittels Gummiring wird die Fahrradglocke am Lenker fixiert und harrt dort schön und geduldig ihrem Einsatz. Das Klangerlebnis: melodisch.

ELECTRA DING-DONG

Gewicht: 244 g
Design­-Varianten: viele bunte Varianten
Lautstärke: ***°
Schönheit: ****
Klangerlebnis: ****
Preis: etwa 15 Euro

 
Nomen est omen. Wie es ihr Name verspricht, erfreut diese Glocke mit einem fröhlichen Ding-Dong Klingelnde wie Geklingelte: Hier scheckt man mit Freude auf und empfindet sofort Sympathie. Nicht für Oversize-Lenker geeignet!

HORNIT DB140

Gewicht: 94 g
Design­-Varianten: schwarz
Lautstärke: ****
Schönheit: *°°°
Klangerlebnis: **°°
Preis: etwa 37 Euro

 
Die lauteste Klingel in unserem Test erschreckt auch Lkw-Fahrende und jene, die sich im Auto wummernden Detroit-Techno reinziehen. Mit 140 Dezibel wird man jedenfalls nicht überhört. Elegant ist diese Klang-Turbine weniger.

KNOG OI CLASSIC

Gewicht: 17 g/26 g
Design­-Varianten: Chrom/Messing/Kupfer/Schwarz
Lautstärke: ***°
Schönheit: ****
Klangerlebnis: ****
Preis: ab 20 Euro

 
Der Hersteller bewirbt dieses Klang-Produkt als Antiaggressionsglocke. „Es sieht sexy aus und klingt wie ein Engel mit Glockenspiel?“ Das ist mächtig viel Eigenlob für eine Klingel. Unser Urteil: Wir wissen nicht genau, wie wohltönend Engel musizieren. Diese Glocke klingt aber zugegebenermaßen fein. Es gibt zwei Modellvarianten für dicke bzw. dünne Lenker

RENNGLOCKE

Gewicht: 54 g
Design­-Varianten: div. unifärbige Modelle
Lautstärke: ***°
Schönheit: ***°
Klangerlebnis: ***°
Preis: etwa 7 Euro

 
Wenig falsch machen kann man mit dieser stabilen Retro-Rennglocke mit Feder und lautem Bling. Das Modell ist robust und in vielen Farben erhältlich, sodass auch die wichtige Abstimmung mit dem Lieblings-Radtrikot kein Problem darstellen sollte.

MAUS

Gewicht: 73 g
Design­-Varianten: blau, gelb
Lautstärke: ***°
Schönheit: ***°
Klangerlebnis: ***°
Preis: etwa 5 Euro

 
Die Maus erfreut nicht nur Kinder mit ihrem hellen Ton. Bei Regen ist sie allerdings problematisch, denn in der Badewanne tönt es nicht so gut.

XLC MINI

Gewicht: 31 g
Design­-Varianten: Messing
Lautstärke: **(*)°
Schönheit: ***°
Klangerlebnis: **(*)°
Preis: etwa 7 Euro

 
Wer gar keinen Platz am Lenker hat, kann diese Glocke am Vorbau montieren und sich am hellen Messing-Bling erfreuen.

WIDEK PAPERCLIP BELL

Gewicht: 20 g
Design­-Varianten: silber, schwarz
Lautstärke: ***°
Schönheit: **°°
Klangerlebnis: **°°
Preis: etwa 6 Euro

 
Für minimalistische Menschen, die sich für den Kauf der Radklingel nicht verschulden wollen, bietet sich dieses Modell an. Das Aussehen ist der Mutter aller Glocken, der „Spurcycle“-Bell, nachempfunden.

ELECTRA DOMED RINGER BELL

Gewicht: 95 g
Design­-Varianten: bunte Designs
Lautstärke: ***°
Schönheit: ****
Klangerlebnis: ***°
Preis: etwa 10 Euro

 
Klassisches Klingelvergnügen in einer Vielfalt bunter Designs verspricht diese Glocke. Das getestete Modell zeigt eine Katze mit Sonnenbrillen. Das gibt selbstverständlich Extra-Punkte.

MINI MESSING FAHRRADKLINGEL

Gewicht: 19 g
Design­-Varianten: Messing
Lautstärke: **°°
Schönheit: ***°
Klangerlebnis: ***°
Preis: etwa 7 Euro

 
Schick und klein mit freundlichem Messing-Bling: So präsentiert sich dieses Klingelmodell. Mit Gummiring lässt sich die Miniglocke an fast allen gängigen Lenkern einfach befestigen.

Danke an „Stadtradler“ und „Starbike“ für die Testmodelle

Frage an die Leserinnen und Leser

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Klingeln? Bewährt es sich in der Praxis oder schafft es mehr Probleme als es Probleme löst? Hatten Sie einen besonders lustigen / gefährlichen / eigentümlichen „Klingel-Moment“?

> Leserbrief schreiben

Zum Weiterlesen

In der Print-Ausgabe erklären wir, wann man eine Klingel verwenden darf und diskutieren den optimalen Einsatz.

> Hier DRAHTESEL-Abo bestellen